Zum Inhalt springen

Seminar mit Dinesh Juckoff

Dinesh führt uns durch Übungen der Selbstwahrnehmung und ermöglicht uns mit seiner Arbeit die Eröffnung der inneren Welt, auch als Erinnerung und Erahnung des reinen Herzens. Die Reise geht von der Form in die Formlosigkeit und wieder zurück.

Die traditionelle Arbeit von Dinesh beinhaltet u. a. Wahrnehmungsschulung, Familienstellen nach Bert Hellinger,
Schweigen und Zikhr.
Feine Yogaübungen, Chigong, bewegte Abläufe und Stillephasen mit der Rick laden ein die gemachten Erfahrungen mit Dinesh durch die Körperlichkeit zu vertiefen.

Samstag 11. Februar 2023  10.00 bis 22.00

Sonntag 12. Februar 2023  10.00 bis 13.00

Kosten: Spende als Honorar für die Seminarleitung

Wir werden die mitgebrachten Speisen in Stille im Kreis genießen, es besteht die Möglichkeit im Aikido-Dojo zu übernachten

Dinesh Juckoff

Therapeut und spiritueller Lehrer. Seit 1979 Seminarleiter für Meditation und Selbstwahrnehmung.

1972 bis 1980 Mitaufbau und Mitarbeit im ZIST (Zentrum für Individual- und Sozialtherapie), dem ersten Zentrum für humanistische Psychotherapie in Deutschland. Dort Ausbildung und Lehrjahre bei führenden Vertretern von Gestalt- und Bioenergetik und transpersonaler Psychologie.

1978 ein Jahr in Poona (Indien) bei dem spirituellen Meister Bagwan Shree Rajneesh.

Seit 1980 Mitaufbau des Sufi-Zentrums Haus Schnede in der Lüneburger Heide, dort 6 Jahre tätig.

1991 Begegnung mit Bert Hellinger. Seitdem sind Familien- aufstellungen ein integraler Bestandteil seiner Arbeit. Im gleichen Jahr Wiederbegegnung mit Paul Lowe und von ihm inspiriert.