Zum Inhalt springen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Do Yoga

Vertreten durch Dorothea Adams
Steinstr. 23
76133 Karlsruhe

 

1. Geltungsbereich

1.1.
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge zwischen Do Yoga (Einzelunternehmen) und ihren Kunden, sofern im Einzelfall nichts Abweichendes vereinbart wurde. Als Kunden gelten all diejenigen Personen, die von Do Yoga die Berechtigung zur Inanspruchnahme des Kurs- und Veranstaltungs-angebotes im Sinne von Ziffer 2. erwerben bzw. erworben haben.

1.2
Verträge zwischen Do Yoga und den Kunden kommen durch Angebot und Annahme im Sinne der §§ 145 ff. BGB zu Stande. Die Anmeldung zu bzw. die Buchung von durch Do Yoga angebotenen Yogakursen, Workshops, Yoga Retreats, Fortbildungen oder sonstigen Dienstleistungen und Veranstaltungen stellt ein verbindliches Angebot des Kunden auf Abschluss eines entsprechenden Vertrages im Sinne des § 145 BGB dar, wobei die Anmeldung/Buchung per E-Mail, Telefon, Online- oder Anmeldeformular vor Ort erfolgen kann. Die Annahme durch Do Yoga erfolgt durch den Versand einer Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung per E-Mail bzw. Vertragsunterschrift.

1.3
Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, Do Yoga stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

 

2. Kurs- und Veranstaltungsangebot

2.1 Umfang und Durchführung des Kurs- und Veranstaltungsangebots

Do Yoga bietet insbesondere Yogakurse (einzeln oder in der Gruppe und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden), Workshops und Yoga – Fortbildungen an.
Das Kurs- und Veranstaltungsangebot von Do Yoga findet im Aikido-Dojo in Karlsruhe (Steinstr. 23, 76133 Karlsruhe) oder in eigens hierfür angemieteten Räumlichkeiten statt.

2.2 Öffnungszeiten und Änderungen des Kursangebotes

Die Öffnungszeiten von Do Yoga und das aktuelle Kursangebot sind der Webseite (www.do-yoga.de) zu entnehmen.
Bei Teilnahmeabsicht zum Kursangebot ist der Zugang ins Yogastudio nur bis Veranstaltungsbeginn möglich. Danach besteht kein Anspruch mehr auf einen Zutritt bzw. eine Teilnahme am jeweiligen Kursangebot. Damit ist eine ungestörte Teilnahme am Yoga ermöglicht.
Do Yoga behält sich das Recht vor, erforderliche Änderungen hinsichtlich Öffnungszeiten, Kursangebot sowie unterrichtender Lehrer bzw. Dozenten vorzunehmen. Dies gilt auch für kurzfristige Schließungs- und Wartungsarbeiten, potenzielle Betriebsferien und ein reduziertes Kursangebot bzw. Kursausfälle während und zwischen den gesetzlichen Feiertagen. Entsprechende Änderungen werden über den Newsletter, die Website von Do Yoga oder vor Ort bekanntgegeben. In diesem Fall wird die Teilnahme an einem Ersatztermin oder an einem anderen Kursangebot angeboten.
In Bezug auf Workshops behält sich Do Yoga das Recht vor, die Veranstaltung nicht durchzuführen bzw. zeitlich zu verlegen, falls bis fünf Tage vor Veranstaltungsbeginn weniger als sechs Teilnehmer angemeldet sein sollten oder falls nicht vorhersehbare Ereignisse eintreten (z.B. Erkrankung des Dozenten o.ä.). Betroffene Kunden werden über die Nichtdurchführung oder Terminverschiebung per E-Mail und telefonisch informiert. In diesem Fall wird die Teilnahme an einem Ersatztermin oder an einem anderen Workshop angeboten. In beiden Fällen werden bereits bezahlte Gebühren verrechnet. Sollte die Teilnahme an einem Ersatztermin oder an einem alternativen Workshop nicht gewünscht sein, erstattet Do Yoga die bereits entrichteten Gebühren selbstverständlich zurück.
2.3 12er-Karten, 10er-Karten, Einzeltickets
Do Yoga bietet im Rahmen der Präventionskurse Karten mit festem Beginn und einer Laufzeit von 12 Wochen an, die zur Teilnahme an den Kursen von Do Yoga berechtigen.
Der Gültigkeitszeitraum von 10er-Karten beträgt vom Zeitpunkt der erstmaligen Nutzung sechs Monate. Siehe meinen Anhang und entscheide, was du im Bezug auf die Gültigkeit wählst.
Bezahlte Karten verfallen nach Ablauf des Gültigkeitsdatums. Eine Rückerstattung bezahlter Gebühren ist ausgeschlossen.
Diese Karten sind grundsätzlich personalisiert, für jeweils eine Person gültig und nicht auf Dritte übertragbar.
Zur Buchung von Workshops, Fortbildungsveranstaltungen sowie Yoga Retreats können diese Karten nicht genutzt werden.

 

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Preise

Über die Website www.do-yoga.de/Preise und vor Ort im Aikido-Dojo steht die jeweils aktuelle Preisliste zur Verfügung, über die für das Kursangebot jeweils gültigen regulären und ermäßigten Preise und Gebühren zu entnehmen sind. Die ermäßigten Preise gelten für Auszubildende, Studenten und Erwerbslose gegen Vorlage eines Nachweises.

3.2 Fälligkeit und Form der Bezahlung 

Preise und Gebühren für die Teilnahme am Kursangebot sind nach Vertragsschluss bar oder online im Kursverlauf fällig, falls nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde.

3.3 Aufrechnung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn dessen Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, anerkannt oder von Do Yoga unbestritten sind.

 

4. Nichtteilnahme und Kündigung

4.1 Stornierung, Abbruch, Versäumnis, Nichtteilnahme

Im Falle von Stornierung, Abbruch, Versäumnis oder anderweitiger Nichtteilnahme an einem gebuchten und bereits bezahlten Kursangebot besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Preises bzw. der Gebühr oder Teilen davon.
Falls eine Teilnahme an einem bereits gebuchten und bezahlten Kursangebot (z.B. Kurse, Workshops etc.) nicht möglich ist, besteht die Möglichkeit, den Platz an eine andere Person zu übertragen. Dies erfordert eine rechtzeitige Information per E-Mail dorothea.parvati@web.de oder telefonisch 0721 5164427, mindestens 12 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.
4.2. Gesetzliche Kündigungs- und Rücktrittsrechte
Die gesetzlichen Kündigungs- und Rücktrittsrechte, die den Kunden zustehen bleiben unberührt.

 

5. Haftung

5.1
Eine Schadensersatzhaftung von Do Yoga, einem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen besteht nur, wenn der Schaden
• auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist; oder
• durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht), d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht bzw. deren Verletzung das Erreichen des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Vertragspartner daher regelmäßig vertrauen darf, verursacht wurde.

5.2
Im Übrigen ist eine Haftung von Do Yoga auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen.

5.3
Haftet Do Yoga gemäß Ziffer 5.1 für die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, so ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang begrenzt, mit dessen Entstehen Do Yoga bei Vertragsschluss aufgrund der ihr zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise rechnen musste.

5.4
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten nicht bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für Haftungsansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle einer vertraglich vereinbarten verschuldens-unabhängigen Einstandspflicht.

5.5
Kunden wird geraten, keine Sach- oder Wertgegenstände mit in das Aikido-Dojo zu bringen. Do Yoga übernimmt keine Verantwortung für deren Bewachung oder sonstige Sorgfaltspflichten für mitgebrachte Sach- oder Wertgegenstände. Das Deponieren von Geld, Sach- oder Wertgegenständen in den Umkleiden des Aikido-Dojo begründet keine Pflichten seitens Do Yoga in Bezug auf die jeweils eingebrachten Gegenstände.

5.6
Eine Teilnahme an dem Kurs- und Veranstaltungsangebot sollte nur bei voller Gesundheit der Kunden erfolgen. Im eigenen Interesse empfiehlt Do Yoga den Kunden, dass diese deren Teilnahmeabsicht insbesondere bei speziellen gesundheitlichen Problemen wie körperlichen Gebrechen, vorangegangenen Operationen, Problemen in der Schwangerschaft, etc., vor der Teilnahme an Veranstaltungen von Do Yoga mit einem Arzt besprechen und bei Anmeldung sowie im Falle der Teilnahme an einer Veranstaltung den Lehrer oder Referenten vor Veranstaltungsbeginn auf bestehende gesundheitliche Einschränkungen hinweisen.

 

6. Urheberrechte

Sämtliche Inhalte dieser Webseite und von ausgeteilten Seminarunterlagen unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Deren weitere Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung und Weitergabe an Dritte ist untersagt bzw. bedarf ausdrücklich der schriftlichen Genehmigung.

7.

Die Kursteilnehmer geben ihre Einwilligung, dass Foto- oder Filmaufnahmen, die während den Kursen gemacht werden, ohne Vergütung und zeitlich sowie räumlich unbegrenzt, in audiovisuellen- bzw. Printmedien genutzt werden dürfen.

 

8. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen von Do Yoga unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen AGB-Bestimmungen unberührt. In diesem Fall ist die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die der ursprünglichen Regelung inhaltlich, wirtschaftlich und rechtlich am Nächsten kommt. Das Gleiche trifft auf Vertragslücken zu.

 

9. Datenschutz

Do Yoga Yoga erhebt, übermittelt, verarbeitet und speichert die aus den jeweiligen Verträgen betreffenden, personenbezogenen Daten, soweit und solange dies für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsschlusses erforderlich und Do Yoga zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet ist.

 

10. Schlussbestimmungen

10.1
Mit Ausnahme von Fortbildungsveranstaltungen sowie Yoga Retreats ist Erfüllungsort für sämtliche Leistungen Karlsruhe.

10.2
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsverbindung ist Karlsruhe. Das beiderseitige Recht, den Vertragspartner an seinem allgemeinen Gerichtsstand in Anspruch zu nehmen, bleibt unberührt.

10.3
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung zur Verfügung. Zur Beilegung können Streitigkeiten an die Online-Schlichtungsplattform der Europäischen Kommission übermittelt werden. Die Nutzung der Seite, die von der Europäischen Kommission verwaltet wird, ist kostenfrei. Die Plattform steht den Kunden zur Verfügung, wenn Sie einen Online-Kauf getätigt haben und innerhalb der EU ansässig sind.

10.4
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

 

Anhang

Tarifsystem Yogaschule: gesetzliche Gültigkeit von 3 Jahren für 10er Karten, gilt nicht für Trimester / Präventionskurse
Flogende Optionen stehen zur Auswahl:

1.  Abschluss eines Abos ohne automatische Verlängerung über 6 Kalendermonate, innerhalb dessen eine zehnmalige Teilnahme an einem Kurs eigener Wahl möglich ist.
2.  10er Karte für 200 € mit dreijähriger Gültigkeit, halbjährige Gültigkeit für 160 €.
3.  10er Karte mit halbjähriger Gültigkeit. Nicht genutzte Termine können gegen einen Aufpreis pro Termin auf 3 Jahre verlängert werden.