Mein Körper ist kostbarer Schatz, anvertraut mit mir die vorgezeichneten Wege zu gehen. Und doch entscheide ich mich mit jedem Schritt für die Richtung. Ich will ihn nähren, verwöhnen und spüren, damit er mir als der beste Freund Beistand gibt bei der Richtung, Größe und Wahl meiner Schritte. Denn mit jedem Atemzug schöpft er direkt aus der Quelle.

 

 

Gerade in der heutigen, auf Schnelligkeit und Leistung orientierten Zeit ist es wichtig, Oasen der Ruhe zu finden. Durch Erlernen bewusst herbeigeführter tiefer körperlicher und geistiger Entspannung kommt es zu spürbarem Stressabbau. Verbunden damit vertieft sich der Atem, neue Lebenskraft und Energie breitet sich bis auf Zellebene aus. 

 

 

Je detaillierter die Wahrnehmung, wo und wie Bewegungen stattfinden, desto größer wird das Potential an Beweglichkeit.

Durch das bewußte Hinspüren kann das Nervensystem eine verfeinerte Bewegungskontrolle ausüben. Die Bewegungen werden dadurch harmonischer und feiner. Hierzu wird das kinästhetische Empfinden, das "im Körper gespürte Erlebnis" als Gleichgewichtssinn, Kraftgefühl und Lage im Raum geschult.

 

Die natürlichen Bewußtseinsstufen des Menschen:

 

1.  Tagesbewußtsein

      Voller Gedanken, Aktivitäten, Wahrnehmungen und ständigen Veränderungen. Die Sinnesaktivitäten sind auf die Vielfalt der äußeren Welt gerichtet.

Karte und Anfahrt

Joomla Templates by Joomla51.com